Startseite / Geschichte

 

 

Pfarreiengemeinschaft

 

Alteglofsheim - Köfering  (ab 2020)

 

Das Jahr 2020 war gekennzeichnet von der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus (Pandemie), was auch das kirchliche Leben entscheidend beeinflusste.

 

Am 16.3.2020 kam es zu einem Zurückfahren des öffentlichen Lebens (Lockdown) in Deutschland, so dass die geplanten liturgischen Feierlichkeiten an Ostern abgesagt werden mussten und durch Hausgebete, die von der Diözese Regensburg bereitgestellt wurden, ersetzt wurden.
Diese mussten im kleinsten Kreis, bestehend aus Herrn Pfarrer, Pastoralreferent und der jeweiligen Mesnerin, begangen werden.

 

Während der Einstellung des Gottesdienstbetriebes bestand immer die Möglichkeit, seine Gebetsanliegen auf einen Zettel aufzuschreiben und in den Briefkasten einzuwerfen.
Die Gebetsanliegen wurden dann vom Herrn Pfarrer in die Gottesdienste, die er privat bzw. im kleinsten Kreis feierte, mit hinein genommen.

 

Am 10.5.2020 wurde der Gottesdienstbetrieb mit erheblichen Einschränkungen wieder aufgenommen. Es wurde ein Ordnerdienst mit insgesamt 14 Helfern zu 5 Gruppen ins Leben gerufen, der für die Einhaltung der Hygienerichtlinien während der Gottesdienste (Abstandsgebot von zunächst 2, später 1.5 m; Tragen von Mund-Nasenmasken, Händedesinfektion) zu sorgen hatte.
Eine Gottesdienstteilnahme war nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich.
So besuchten am 10.Mai 31 Teilnehmer erstmals wieder den Sonntagsgottesdienst.

 

Das kirchliche Leben im öffentlichen Raum (Kreuzwege, Fußwallfahrt nach Aufhausen, Fronleichnamsprozession, Flurumgang, Pfarrfest) kam vollständig zum Erliegen.
Die Passionsspiele in Oberammergau wurden auf 2022 verschoben.
Die Radwallfahrt nach Altötting wurde von einem Teil des Organisationsteams durchgeführt.
Hr. Pfarrer Kienberger machte sich am 24. Juni alleine mit dem Rad nach Altötting auf den Weg, um die zahlreichen Gebetsanliegen zur Mutter Gottes zu bringen.

 

Am 1.7.2020 beging Herr Pfarrer Kienberger im kleinen Kreis sein 20-jähriges Priesterjubiläum.

 

Am 8.11.2020 empfingen 3 Kinder das Sakrament der Erstkommunion.
14 Buben und Mädchen aus Alteglofsheim wurden am 16.11.2020 in der Pfarrkirche St. Michael in Köfering durch H. Herrn Weihbischof Pappenberger gefirmt.

 

Wegen der Pandemie musste am 24.12.2020 die Wortfeier zum Heiligen Abend auf 20.00 Uhr vorverlegt werden. Auch die Christmette in Köfering fand bereits um 20.00 Uhr statt.

 

Auch im Jahr 2021 stand das kirchliche Leben weitgehend unter dem Schatten der Corona-Pandemie.

 

Am 24.1.2021 besuchte H.H. Bischof Rudolf Voderholzer unsere Pfarrei und feierte zwei Hl. Messen mit den Gläubigen.

 

Pandemiebedingt wurde der für den 14. März 2021 geplante ZDF-Fernsehgottesdienst aus Alteglofsheim durch das ZDF abgesagt.

 

Die Osterfeierlichkeiten konnten im Gegensatz zu 2020 wieder in der Pfarrkirche begangen werden.

 

Am 18.5.2021 spendete H.H. Weihbischof Reinhard Pappenberger in der Pfarrkirche in Hagelstadt 27 Buben und Mädchen das Sakrament der Firmung.

 

Am 3.6.2021 feierten wir das Fronleichnamsfest bei der Hendlmeier-Kapelle. Die Fronleichnamsprozession musste coronabedingt ausfallen.

 

Am 4.7.2021 empfingen in zwei Gottesdiensten 40 Erstkommunionkinder aus der 3. und 4. Klasse zum ersten Mal den Leib des Herrn.

 

Am 8.7.2021 wurde in der Pfarrgemeinderatssitzung beschlossen, auf die telefonische Anmeldung zum Gottesdienstbesuch zu verzichten.

 

Am 16.10.2021 wurde der Tag der Ehejubilare begangen. Insgesamt 10 Paare aus Köfering und Alteglofsheim hatten sich dazu angemeldet.

 

Zur Adventszeit wurden wieder die vier Westfenster des ehemaligen Schwesternhauses durch Mitglieder der Kolpingsfamilie mit beleuchteten Motiven gestaltet. In einem Briefkasten wurden dazu besinnliche Texte und Lieder zum Mitnehmen hinterlegt.

 

Pfarrgeschichte von Alteglofsheim

   Pfarrgeschichte von Alteglofsheim

   Pfarrgeschichte von Alteglofsheim

13. Jh. bis 1975

1975 bis 2008

                   2008 bis 2020